プレス
連絡先

成功事例

溶着工法として超音波が採用された理由とは? お客様の声

最先端の技術を展示

世界各地の展示会で ハーマン社の最新の超音波溶着技術をご紹介します。出展予定リスト

Kooperationsvertrag Wirtschaft macht Schule
31.07.2014

Weiterer Erfolg der IHK-Initiative "Wirtschaft macht Schule": Herrmann Ultraschall unterzeichnete eine Kooperation mit dem Gymnasium Karlsbad. Nach der Albert-Schweitzer Schule in Waldbronn und der Realschule Karlsbad ist dies die dritte Kooperation.

Christian Wehrle führte in seiner Rede anlässlich der Vertragsunterzeichnung aus, dass Herrmann Ultraschall das "unhörbare" Phänomen Ultraschall für die industrielle Nutzung umwandle. Ähnlich sei dies mit theoretischem Schulwissen, das durch praktische Anwendung "umgewandelt" und verstärkt werden müsse. Wichtig sei es auch, den Schülern ein Verständnis für das Funktionieren der Wirtschaft zu vermitteln und den "beruflichen Alltag spürbar und erlebbar" zu machen. Im Gegenzug habe das Unternehmen die Möglichkeit, mit Schülern in Kontakt zu treten und zukünftige Bewerber kennenzulernen. Er freue sich daher über die Kooperation des Gymnasiums Karlsbad mit Herrmann Ultraschall, das als mittelständischer Maschinenbauer zu den wirtschaftlichen Stützen des Landes gehöre, und verspreche sich interessante gegenseitige Anregungen. Geplant sind Betriebsführungen, Bewerbertrainings und praktischer Physikunterricht.

Auch Bürgermeister Rudi Knodel betonte die Wichtigkeit der theoretischen und praktischen Wissensbildung und der Schnittstelle Schule zu Ausbildung und dankte dafür dem neuen IHK-Präsidenten Wolfgang Grenke, der sich die Zeit für die Unterzeichnung genommen habe. Grenke ging in seinem Grußwort besonders auf die fruchtbaren Impulse der IHK-Initiative für die Persönlichkeitsbildung der jungen Menschen ein.

Mehr dazu: IHK – Wirtschaft macht Schule

Kooperationsunterzeichnung